Buchtipps - Belletristik

In „Alte Sorten“ von Ewald Arenz treffen zwei verletzte Personen aufeinander. Die Jugendliche Sally ist von einer Klinik abgehauen, wo sie wegen ihrer Magersucht untergebracht ist. Sie kann bei Liss auf einem Bauernhof unterschlüpfen. Und Liss fragt nicht und redet nicht viel, doch auch ihr Schmerz ist unübersehbar.  Durch die gemeinsame…
Wer hat hier was richtig gemacht? Unterschiedlicher könnten die Wege von Thomas und Daniel kaum sein. Dabei haben sie in ihren wilden Jahren in Rostock und Berlin der 90er Jahre so viel geteilt. Geschickt verwebt der Autor Vergangenheit und Gegenwart miteinander. Mitreißend erzählt er vom Erwachsenwerden der Freunde: Partys, private Clubs, die…
Gabriele Weingartners Roman um den 200jährigen Leon Saint Clair ist ein wunderbarer Schmöker für die Winterzeit. Im Grunde eine phantastische Erzählung, denn der „Held“ altert nicht und bleibt so für die Mitmenschen unerkannt. In der Mozartzeit geboren, lernt er bei einem Notenstecher in der Werkstatt, lebt in Berlin zur Zeit der Romantiker,…
Der Bestsellerautor Robert Harris („Intrige“) überrascht seine Fans mit einem Mittelalterroman, der es in sich hat: Nach einer lang zurückliegenden Katastrophe befindet sich England in einem erbärmlichen Zustand. Der junge Priester Fairfax wird in ein Dorf entsandt, um dort den mysteriös verstorbenen Pfarrer beizusetzen. In seinem Umfeld…
Sedd wächst bei seinen Großeltern in einem mondänen Berghotel auf. Nach allen Regeln der Kunst wird das Hotelfach dort gepflegt. Doch leider sind die Glanzjahre vorbei. Liebevoll erzählt der Autor die kleinen und großen Ereignisse dieser besonderen Kindheit. Da gibt es so manches Geheimnis zu erforschen, zum Beispiel warum Sedds Hautfarbe so…
Ich empfehle diesen Roman des israelischen Autors Dror Mishani sehr, auch wenn ich kein Wort über seinen Inhalt und sein Thema verlieren will. So haben Sie wenigstens die Chance auf ein starkes Leseerlebnis. Eine Beziehungsgeschichte, die zum Thriller wird und zugleich  ein Thriller, der literarische Tiefe zeigt. Der Vergleich mit den…
Den 4. Fall meines derzeitigen Lieblings-Krimi-Autors hatte ich mir für den Sommerurlaub in die Bretagne aufgehoben. Dort waren wir ja schließlich ganz nahe dran an der Normandie, in der die Krimis von Benjamin Cors spielen. Eine hervorragende Gelegenheit das Buch noch vor unserer Lesung mit diesem Autor im November im Rahmen von „Mord im…
Nur wegen einem geklauten Schokoriegel wird Enni aus ihrer Pflegefamilie abgeschoben und von ihrem Pflegebruder Noah getrennt. Nun soll sie in ein Internat am Ende der Welt. Kein Wunder, dass sie nur voller Wut ist und als erstes ihre Flucht dort plant. Doch die „unausstehlichen“ Mitschüler sind doch nicht so schrecklich, wie es auf den ersten…
Überstürzt fahren Martin und Noah in ihr Heimatdorf. Und stranden dort in einer unerwarteten Auszeit. Das Dorfleben, die Eltern, die alten Freunde – schnell überwältigen Martin die Gefühle seiner Jugend. Sofort steckt er wieder drin in Erinnerungen, Reflexionen und dem wütenden Fluchtimpuls. Ausgerechnet Mugo, die für immer weg wollte, ist…
Ein unaufgeregtes Buch, das erst nach und nach ganz langsam in die Tiefen der Gedanken sickert. Fünf Frauen deren Lebenslinien sich  berühren, kreuzen oder lange begleiten erzählen nacheinander ihr Leben. So verbindet sich alles zu einer ganzen Geschichte. Alle fünf haben den Fall der Mauer und die dann so freie Welt erlebt. Aber wie ist…

Seiten